Jugendmigrationsdienst (JMD)

Im Landkreis Heidenheim leben immer mehr Jugendliche mit Migrationshintergrund, junge Flüchtlinge oder Asylsuchende. Diese Jugendliche haben nicht nur viel Potenzial und Ressourcen, welche es zu nutzen gilt, sondern auch Ideen, Hoffnungen und Träume, die sie gerne entfalten möchten.

Der Jugendmigrationsdienst in Heidenheim begleitet die gelungene Integration der jungen Migrantinnen und Migranten zwischen 12 und 27 Jahren. 

Die Beratungen werden in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Arabisch, Französisch, Englisch und Türkisch.

 

Aufgaben des JMD

Das wichtigste Ziel ist die Verbesserung der Chancen in Schule, Ausbildung und Beruf. Junge Migranten sollen in Schul- und Ausbildungsprozessen unterstützt werden, um sich zu entwickeln und später auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können.

JugendmigrationsdienstZum Erreichen dieser Ziele ist die Teilhabe junger Menschen mit Migrationshintergrund in allen sozialen, politischen und kulturellen Bereichen entscheidend.

Wer sich hier wohlfühlen kann, der tut sich auch leichter, sich zu integrieren und unsere Sprache und Gewohnheiten anzunehmen.

 

Für junge Migranten

Der JMD bietet jungen Menschen mit Migrationshintergrund viele Möglichkeiten zur Umsetzung der gesetzten Ziele.
Im Rahmen einer individuellen Integrationsförderung oder in Gruppenangeboten finden junge und jugendliche Migranten Unterstützung bei Integrations- und Orientierungsschwierigkeiten im breit gefächerten Angebot die passenden Hilfen:

• Integrationsförderplanung (Case Management – Verfahren)

• sozialpädagogische Beratung  

• persönliche Anliegen sowie Krisensituationen

• Bewerbungen und Anträge

• Deutschkurse

• Sprachförderung und Hausaufgabenhilfe

• Weiterbildungskurse (EDV- Kurse, Bewerbungscoaching usw.)

• Schule, Ausbildung, Studium oder Beruf

• Anerkennung der im Heimatland erworbenen Schul-, Hochschulabschlüsse und Berufsqualifikationen

• Vermittlung in andere Angebote im örtlichen Netzwerk

 

Für Eltern

Die Elternarbeit gehört zu den wichtigsten Aufgaben des JMDs. Der Jugendmigrationsdienst bietet eine Beratung rund um Bildungs- oder Erziehungsfragen, vermittelt die Eltern an Ansprechpartner, übersetzt bei Verständnisproblemen, und verbessert so die Rahmenbedingungen, unter denen die Schul- und Berufslaufbahn der Kinder stattfinden.

 

Kooperationen

Der JMD unterstützt und begleitet die interkulturelle Öffnung anderer Organisationen wie beispielsweise von Vereinen oder Bildungseinrichtungen. Bei Bedarf werden Kooperationen, z.B. mit interkulturellen Infoveranstaltungen oder Trainings und einem gegenseitigen Austausch mit den wichtigsten Organisationen abgeschlossen.

 

Finanzierung

2000px-BMfFSFJ_Logo.svgDas Angebot des Jugendmigrationsdienstes ist kostenlos. Es wird vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

Kontakt & Anfahrt

Jugendmigrationsdienst (JMD)
Talstraße 90
89518 Heidenheim

 

Migrationsberaterin:
Fatima Souini
Tel: 07321 9836-31
E-Mail: f.souini@awo-heidenheim.de

 

 

Migrationsberaterin:
Ṣebnem Kreutzmann
Tel: 07321 9836-28
E-Mail: s.kreutzmann@awo-heidenheim.de