22.12.2017 /

Die Werkstatt f. psychisch Kranke sagt DANKE

In diesem Jahr durfte sich die Werkstatt für psychisch Kranke im Landkreis Heidenheim e.V. über eine großzügige Spende der Firma Julius Gaiser GmbH & Co. KG freuen:

Wie in den vergangenen Jahren, spendet Gaiser auch in diesem Jahr eine beachtliche Summe an eine ortsansässige gemeinnützige Institution. „Wir haben uns bewusst dafür entschieden, auf Geschenke für Kunden zu verzichten und stattdessen soziale Projekte in der Region zu unterstützen“ so Reinhold Köhler, Geschäftsführer bei der Julius Gaiser GmbH & Co. KG. Von der Region für die Region. Treu diesem Motto erhielt in diesem Jahr die unsere Werkstatt für psychisch Kranke im Landkreis Heidenheim e.V.“ eine Spende in Höhe von 3.000€.
Harald Kretschmann, ebenfalls Geschäftsführer bei Gaiser, fasst zusammen: „Wir können uns glücklich schätzen, dass es uns gut geht. Dieses Privileg hat leider nicht jeder. So ist es für uns von großer Bedeutung soziale Einrichtungen mit einer Spende zu unterstützen, um dazu beizutragen, das Leben von Bedürftigen etwas zu erleichtern und ihnen damit ein Stück Lebensfreude zurückzugeben.“

Hierfür sagen wir ganz herzlich DANKE!

 

Bild von links nach rechts:
Anne Becker (Sozialpädagogin und stellvertretende Werkstattleitung) Harald Kretschmann (Gaiser Geschäftsführer), Frieder Raith (Werkstattleitung), Reinhold Köhler (Gaiser Geschäftsführer), Birgit Koepsel (Vorsitzende des Trägervereins Werkstatt für psychisch Kranke im Landkreis Heidenheim), Miroslaw Pastuszka (Gaiser Niederlassungsleiter Heidenheim)