Arbeitsgelegenheit

Die Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung, ein so genannter 1€-Job, soll Arbeitslose durch zusätzliche, nicht markteingreifende Tätigkeiten im öffentlichen Interesse über eine geregelte Tätigkeit bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen. Die Arbeitsgelegenheiten folgen dem Prinzip, dass staatliche Unterstützung nur gegen eine angemessene Gegenleistung geleistet wird. Die Arbeit dient dem Gemeinwesen und sichert oft zusätzliche Leistungen der Kommunen ab.
Vermittler und Kostenträger ist das Jobcenter.

Die Teilnehmer erhalten neben dem regulären Leistungsbezug einne Mehraufwandsentschädigung von 1€ je Arbeitsstunde sowie eventuelle Fahrtkosten für die Anfahrt erstattet und haben nach Abschluss der Maßnahme eine Referenz und Qualifizierung durch die gemeinnützige Arbeit.
Die Dauer einer solchen AGH dauert normalerweise 6 Monate, kann jedoch mit Zustimmung des Jobcenters auf 9 Monate verlängert werden.

 

Angebot

Bei der AWO Heidenheim gibt es die Arbeitsgelegenheiten für ALG II-Empfänger, außerdem finden sich einige AGH-Plätze speziell für Asylbewerber und Migranten.

Diese öffentlich geförderte Beschäftigung wird bei der Arbeiterwohlfahrt Heidenheim vor allem in den Bereichen Markt für Gebrauchtes und der Fahrradwerkstatt angeboten.

 

Kontakt & Anfahrt

AWO Kreisverband Heidenheim e.V.
Talstraße 90
89518 Heidenheim

 

Projektleitung:
Bernd Görlach
Tel: 07321 983615
E-Mail: b.goerlach@awo-heidenheim.de